FANDOM


Beschreibung Bearbeiten

Das Staubmeer, oder Aeredan in der Sprache seiner Einwohner, den Sandländern, gehört flächenmäßig zu den größten und trockensten Regionen Ahoris'. Ackerbau ist nur an den seltenen Oasen möglich, welche zumeist auch in der Nähe von Städten liegen. Im Übrigen bietet diese Sandwüste nur wenigen, meist gefährlichen Lebewesen eine Heimat. Besonderheit dieses Landes sind jedoch die riesigen unterirdischen Quellen, welchen aufgrund der Sauberkeit des Wassers eine heilende Wirkung zugesprochen wird. Das Entstehen der Wüste lässt sich auf eine Naturkatastrophe in den frühen Tagen der Menschheit zurückführen. Damals wurde das einst fruchtbare, reiche Land zu der Wüste wie wir sie heute kennen. Auch auf ihre Einwohner hatte dieser Klimawandel große Einflüsse: Durch das Einwandern anpassungsfähiger Monster aus der Einöde mussten die Sandländer ihren komfortablen Lebensstil ablegen und zu Überlebenskünstlern werden. Den einstigen Wohlstand ihres Volkes kann man jedoch anhand der ältesten Städte immer noch erkennen: Sie gleichen einer Mischung aus Palast und Festung, Militarismus und Protz.

Fauna Bearbeiten